Ganjang Guksu (간장 국수) ist ein koreanisches Nudelgericht, das meistens kühl serviert wird. Den Geschmack zu den Nudeln bringt die namensgebende Sauce auf Basis von Sojasauce. Für dieses Gericht sind die bekannten Weizennudeln Somyeon notwendig, denn die Kombination dieser Nudeln mit der Sauce ist phänomenal. Viel Spaß beim Nachmachen!

Ganjang Guksu - 간장 국수

Noch keine Bewertung
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 15 Minuten
Gerichttyp: Frühstück, Hauptgericht
Land & Region: Koreanisch
Schärfelevel: 0 von 3
Vegetarisch: Ja
Schwierigkeit: 1 von 5
Geschmack: 4 von 5
Portionen: 1
Kalorien: 400kcal

Zutaten

Optionale Toppings

Anleitungen

  • Zuerst koche die Nudeln. Mein Tipp: Bilde ein "O" mit deinem Daumen und Zeigefinger und soviel Nudeln, wie in dieses "O" reinpassen, reichen eine Person bzw. 1 Portion.
  • Lege nun diese Menge in kochendes Wasser und warte nur 2 Minuten. Die dünnen Nudeln sind sehr schnell gar und sollten nicht zu lange gekocht werden. Sie werden bei zu langer Kochzeit weich und nicht lecker. Nach den 2 Minuten schrecke sie direkt mit kaltem Wasser ab und spüle sie so lange unter kaltem Wasser, dass sie auch kalt bleiben.
  • Parallel hast du am besten schon 2 Eier gekocht, ob hart oder weich, dies ist deine Entscheidung, ich bevorzuge weich gekochte Eier.
  • Schneide die halbe Salatgurke, den Apfel und die Birne in dünne Sticks, sie verleihen dem Gericht einen weiteren erfrischenden Kick.
  • Rühre die Sauce an. Der Geruch ist so göttlich, dass du sie am liebsten probieren möchtest, stimmt es? 😛
  • Das war es theoretisch auch schon. Platziere jetzt die gewünschte Nudel-Menge auf einen Teller, halbiere das Ei und lege es mit den Gurkensticks schön hinzu. Verteile die Sauce und träufle Gim und Sesamkörner oben drauf. Sobald du Fotos geschossen hast, mixe alles durch und genieße dieses phänomenale koreanische Gericht.
Schon ausprobiert?Ich freue mich auf deine Bewertung

Kennst du kalte Hauptgerichte?

Südkoreas Nudelkultur ist gigantisch. Es gibt dutzende schmackhafte Nudelgerichte, die sowohl warm als auch kalt gegessen werden. Ganjang (Bibim) Guksu gehört zu den kalten Nudelgerichten, und wird oftmals an warmen Sommertragen gegessen. Solche Nudel-Gerichte gehören zu meinen absoluten koreanischen Favoriten. Sie sind besonders zu warmen Jahreszeiten trendy, da sie deinem Körper eine kühlende wohl schmeckende und gesunde Erfrischung geben.

Somyeon Nudeln sind notwendig

In den meisten solcher „kalten“ Gerichten werden die weißen und dünnen Weizennudeln namens Somyeon verwendet. Es ist enorm wichtig, dass du diese Nudeln verwendest, denn Nudeln wie Spagetti, Macaroni oder ähnliche passen wegen der Textur und wegen des Geschmackes überhaupt nicht. Aber keine Sorge, in den meisten asiatischen Supermärkten findest du diese kleinen dünnen weißen Nudeln für 1 bis 2 Euro, je nach Menge. Schaue dir dazu auf jeden Fall meinen Erklärbeitrag zu Somyeon an:

Der sanfte Soja Geschmack

Dieses koreanische Somyeon Gericht zeichnet sich durch einen milden Soja – Geschmack aus, welcher durch die Sauce entsteht. Du kannst eine milde Schärfe, je nach Belieben anpassen.

Ich empfehle Toppings

Kalte Nudelgerichte werden gerne mit Toppings verfeinert. Ich neige oftmals dazu, meine Schale mit Gurkensticks, gekochten Eiern und Apfelsticks zu bestücken. Achte bei Vorbereitung aber darauf, dass du die Sticks wirklich dünn schneidest. Als absolutes Muss empfehle ich dir Gim Garu, also geröstete und gewürzte Seegrasflocken zu verwenden. Tritt auch gerne in die wunderbare Welt der koreanischen Seegras ein, in meinen Basic Beiträgen gehe ich auf verschiedene Arten genau ein! Allgemeines Gim findest du hier:

Gim

Mehr kalte Nudel Gerichte

Falls du dieses Gericht sehr gut findest, empfehle ich dir die anderen koreanischen Nudelgerichte auf meiner Seite. Folgende 3 Rezepte fallen auch unter die Kalte-Gerichte Sparte.