gochujang-ori-bulgogi-original

Gochujang Ori Bulgogi

Scharfes Entenfleisch Bulgogi
4.5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Arbeitszeit: 35 Minuten
Gerichttyp: Beilage, Hauptgericht
Land & Region: Koreanisch
Schärfelevel: 1 von 3
Vegetarisch: nein
Schwierigkeit: 3 von 5
Geschmack: 4 von 5
Portionen: 2
Kalorien: 400kcal

Zutaten

  • 700 g Entenbrust (mit Haut)

Marinade

Anleitungen

  • Ich habe mir ein schönes Stück Entenbrust von Lidl gekauft.
  • Schneide es in geeignete, aber dünnere Stücke.
  • Vermenge die geschnittene Ente mit Salz, Pfeffer und Matsul oder Weißwein und lasse die Ente für ca. 15 Minuten stehen.
    1 Prise Meersalz, 1 TL Pfeffer, 3 EL Matsul (oder Mirin)
  • Rühre in dieser Wartezeit die restliche Sauce an. Dazu vermenge Gochujang, Gochugaru, Maesil Cheong, Oligotang (oder ein anderes Sirup / Honig), Knoblauch (fein gehackt) Sesamöl und Sojasauce in einer großen Schüssel.
    2 Knoblauchzehe(n), 2 EL Ganjang, 2 EL Maesil (koreanisches Pflaumenextrakt), 1 EL Oligotang (oder Mulyeot, Honig), 1 EL Gochugaru (koreanisches Chilipulver), 2 EL Gochujang (koreanische Chilipaste), 1 EL Sesamöl
  • Gib nun das Entenfleisch hinzu und rühre die Sauce vollständig unter.
  • Warte noch weitere 15 Minuten (natürlich geht auch länger) und nutze anschließend die Ente zum Grillen oder Braten. Du kannst das Fleisch auch am Morgen zubereiten und Nachmittags/Abends mit zur Grillparty nehmen.
  • Falls du die Ente anbrätst, kannst du noch dünne Zwiebel und Möhrenstreifen mit anbraten.
    Bulgogi eignet sich hervorragend für Grillabende, Raclette oder auch einfach so als leckeres Zusatzgericht. Zudem empfehle ich dir, falls du ohne offene Flamme brätst, mit einem Flambierer das Fleisch etwas "anzukokeln". Denn dadurch entsteht der Bulgogi-typisch rauchige Geschmack. Wenn du dieses Fleisch in einer normalen Pfanne anbrätst, stelle eine mittlere Hitze ein, denn die Marinade verursacht viele Fettspritzer!
  • Ich liebe es mit der Wrapping Methode zu essen, also ein Salatblatt, darein etwas Reis, Kimchi und Bulgogi Fleisch, leggga 🙂
Schon ausprobiert?Ich freue mich auf deine Bewertung