Jeyuk Bokkeum (제육볶음) ist ein klassisches koreanisches Schweinefleisch-Gericht und wird gerne abends mit Alkohol und Freunden gespeist. Die Zubereitung gelingt sehr schnell und du kannst es auch prima auf die nächste Grillparty mitnehmen. Je nachdem welche Schweinesorte du nutzt, schmeckt es kräftiger oder milder. 

 

jeyuk-bokkeum-original

Jeyuk Bokkeum - 제육볶음

Scharf gebratenes Schweinefleisch
Noch keine Bewertung
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Gerichttyp: Beilage, Hauptgericht
Land & Region: Koreanisch
Schärfelevel: 2 von 3
Vegetarisch: nein
Schwierigkeit: 2 von 5
Geschmack: 4 von 5
Portionen: 2
Kalorien: 600kcal

Zutaten

Bratvorgang

  • 100 ml Wasser
  • 3 Stück Knoblauchzehe(n)
  • 1 Stück Zwiebel(n) klein bis mittelgroß
  • 50 g Möhre(n)
  • 2 Stück Chilischote(n)
  • 1 Stück Frühlingszwiebel

Anleitungen

  • Schneide das Schweinefleisch, am besten Schweinenacken, in dünne Stücke. Lege es vor dem Schneiden am besten für 30 Minuten in den Tiefkühler.

Rühre die Marinade an

  • Rühre die Marinade an. Dazu vermenge die Sojasauce, Gochugaru, Gochujang, Pfeffer, Sirup und den Maesilcheon (Zucker als Alternative) in einer Schüssel.
  • Mariniere das Fleisch nun mit dieser Sauce für ca. 1 Stunde. Du kannst es auch über Nacht marinieren. Wenn es schnell gehen muss, kannst du das Fleisch auch direkt mit der Marinade anbraten!

Bratprozess

  • Schneide den Knoblauch fein, die Zwiebel in dünne Halbmondscheiben, die Möhre, die Chilischoten und die Lauchzwiebel in dünne längliche Stücke. Trenne dazu die Lauchzwiebel in den weißen Part und in den grob geschnitteren grünen Part.
  • Beginne den Knoblauch und das Fleisch mit etwas Öl bei sehr starker Hitze für ca. 3 Minuten zu braten.
  • Rühre es kurz um und gib das Wasser hinzu. Koche das Gericht für 3 weitere Minuten.
  • Gib nun das ganze Gemüse, bis auf die grünen Lauchzwiebelstückchen hinzu. Brate weitere 2 Minuten an.
  • Serviere alles mit vielen Beilagen. Schau dir am besten vorher unser kurzes Zubereitungs-Video an. Mein besonderer Tipp: Garniere das Fleisch mit Sesamsamen und etwas Sesamöl. Dadurch schmeckt es noch besser!

Video

Schon ausprobiert?Ich freue mich auf deine Bewertung

Dieses Gericht reiht sich, ähnlich dem Bulgogi (Würziges Feuerfleisch aus Korea ) zu den feurig angebratenen Fleischgerichten ein. Ich empfehle dir Schweinenacken zu wählen, denn dieser ist nicht so fettig und lässt sich gut braten. Zudem ist das Rezept der Sauce für Schweinenacken ausgelegt. Die koreanische Küche ist besonders Vielfältig und ein solches Rezept wird nicht einzeln gegessen. Ich habe bei dieser Zubereitung das Fleisch, anders als bei der originalen Zubereitungsweise nicht mariniert. Für einen noch besseren Geschmack mariniere das Fleisch vor Verwendung.

Mariniere das Fleisch

Ein besonders Highlight ist das Zubereiten auf einem Grill. Beim originalem Rezept wird das Fleisch vorher mariniert und in der Sauce zur Seite gelegt. Dadurch wird das Fleisch besonders saftig.Daher eignet sich Jeyuk Bokkeum auch perfekt zum Grillen, wodurch es zudem einen rauchigen Zusatzgeschmack erhält.