Mapo Tofu ist eigentlich ein chinesisches Gericht, was aufgrund der Beliebtheit in vielen anderen Landesküchen nachgekocht wird. Das besondere an diesem Rezept ist, dass Zutaten nahezu vollständig aus der koreanischen Küche genutzt werden. Geschmacklich spielt dieses Gericht ebenfalls in der höchsten Liga mit. Natürlich gibt es leichte Geschmacksunterschiede zur originalen chinesischen Variante, aber ich denke, du wirst auch von diesem Rezept beeindruckt sein.

koreanischer-mapo-tofu-original

Mapo Dubu - 마파 두부

Koranischer Mapo Tofu
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 25 Minuten
Gerichttyp: Hauptgericht
Land & Region: Koreanisch
Schärfelevel: 3 von 3
Vegetarisch: nein
Schwierigkeit: 2 von 5
Geschmack: 4 von 5
Portionen: 2
Kalorien: 600kcal

Zutaten

  • 300 g Tofu hart
  • 200 g Hackfleisch (gemischt)
  • 0.5 Zwiebel(n) mittelgroß
  • 2 Knoblauchzehe(n)
  • 1 Frühlingszwiebel

Stärke Mixtur

  • 1 EL (Mais) Stärke
  • 3 EL Wasser

Sauce

Anleitungen

  • Schneide zuerst die Zwiebel, den Knoblauch und den weißen Part der Frühlingszwiebel in kleine Würfel. Schneide ebenfalls den Tofu in ca. 0.5 x 0.5 cm große Würfel. Vergesse aber nicht, den Tofu vorher kurz mit kaltem Wasser abzuwaschen.
  • Würze das Hackfleisch vor dem Anbraten mit Pfeffer und Salz.
  • Beginne nun Knoblauch, Zwiebel und Frühlingszwiebel mit etwas Öl anzubraten.
  • Nach ca. 1 Minute bei starker Hitze gib das Hackfleisch hinzu.
  • Brate alles so lange, bis das Hackfleisch nahezu durch gebraten ist. das kannst du mit starker aber auch mit geringerer Hitze machen.
  • Gib anschließend das Gochugaru, die Sojasauce, die Austernsauce und den Zucker in die Pfanne und rühre alles gut um.
  • Vermenge die 400 ml Wasser nun mit 1 EL Hühnerbrühenpulver und gib die Hühnerbrühe ebenfalls in die Pfanne.
  • Gib jetzt ebenfalls 1 EL Doenjang hinzu und rühre diese gut unter, bis sie sich aufgelöst hat.
  • Gib nun die Tofuwürfel hinzu und lasse das Ganze für 3-5 Minuten köcheln.
  • Während dein Essen köchelt, vermenge 2 EL Wasser mit 1 EL Maisstärke. Du kannst auch etwas mehr Wasser nutzen, dies ist nur dazu da, damit die Maisstärke nicht verklumpt. Wenn dies eine homogene Flüssigkeit ist, gib sie in die Pfanne und rühre kontinuierlich um. Dadurch wird das Gericht etwas verdickt. Du kannst nach Belieben etwas mehr oder weniger Maisstärke nutzen, je nachdem wie dickflüssig du es magst.
  • Koche das Ganze noch bei geringer Hitze für 5 Minuten und rühre zu guter Letzt 1 EL Sesamöl unter. Bereite dir schon mal etwas Reis zu.
  • Schon kannst du den Mapo Tofu nach koreanischer Art mit Reis, Kimchi und weiteren Beilagen servieren.
Schon ausprobiert?Ich freue mich auf deine Bewertung

Ein paar Tipps von mir für dieses Gericht

Die verlinkte Austern Sauce kannst du auch bei Rewe und Real als Beispiel in der Asia-Abteilung in einer kleinen Flasche kaufen. Die kleine Flasche kostet im Supermarkt ca. 2,50€.

Nutze für Mapo Tofu und auch allgemein andere Tofugerichte bitte Tofu aus einem asiatischen Supermarkt. Ich empfehle dir nicht den Tofu, den du derzeit in deutschen Supermärkten erwerben kannst. Ich finde diesen einfach nicht schmackhaft und kaum vergleichbar mit den Tofu aus Ost und Südost-Asien. Vielleicht ändert sich das ja noch mit der Zeit 🙂

Hier habe ich mal einen etwas längeren Info-Beitrag über Tofu, falls du mehr darüber wissen möchtest.

Maisstärke ist nichts anderes als Speisestärke. Vermutlich hast du sogar ein Päckchen Speisestärke zu Hause. Speisestärke wird normalerweise auch in Deutschland zum Verdicken von Saucen und zum Backen verwendet.

Schaue dir auch unser anderes Mapo Tofu Rezept, das mehr an die japanische Küche angelehnt ist, an.