Nakji Bokkeum (낙지볶음) ist ein sehr bekanntes und schmackhaftes koreanisches Gericht basierend auf der kleinen Langarm-Krake namens Nakji. 

Dieses Gericht habe ich mit einer Schwierigkeit 3 von 3 angegeben, da der Aufwand bei der Zubereitung etwas höher ist. Du musst den (immer gefrorenen) Nakji nämlich zuerst im Laden finden und kaufen und zudem noch ausnehmen, was für schwache Nerven eher nichts ist ;D Keine Sorge, in der Zubereitung habe ich genau gezeigt, was du dafür machen musst.

 

nakji-bokkeum-original

Nakji Bokkeum - 낙지볶음

Gebratener Langarm Oktopus
Noch keine Bewertung
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 40 Minuten
Gerichttyp: Hauptgericht
Land & Region: Koreanisch
Schärfelevel: 2 von 3
Vegetarisch: nein
Schwierigkeit: 4 von 5
Geschmack: 4 von 5
Portionen: 2
Kalorien: 400kcal

Zutaten

  • 500 g San Nakji (langarm Oktopus)
  • 1 Zwiebel(n)
  • 2 Frühlingszwiebel
  • 4 Knoblauchzehe(n)
  • 1 TL Sesamöl zum Abschmecken
  • Weizenmehl zum Reinigen

Anleitungen

  • Besorge dir natürlich zuerst einmal eine Langarm Krake. Diese sind in Deutschland recht selten, aber in koreanischen Supermärkten in der Tiefkühlabteilung gibt es oftmals San-Nakji (=frischer Nakji). Diesen habe ich auch, wie es auf dem Bild zu sehen ist, von der Marke Wang. Ich habe die Langarm Krake auch öfters in süd-ostasiatischen Supermärkten gesehen, da sind die in einer ovalen Plastikbox. Frag am besten nach, wenn du nicht sicher bist. Du erkennst die Mini Krake aber an den dünnen länglichen Armen! Bitte verwechsle diese Krake nicht mit dem normalen Oktopus, der in Europa auch Pulpo genannt wird! Das ist in Korea nämlich ein anderes Meerestier (=Muneo)

Den Nakji reinigen

  • Taue den Nakji dann im kühlen Wasser langsam auf. Sobald er weich ist, beginne ihn zu säubern.
  • Schneide zuerst den Kopf / Haube ab. Diese musst du ausnehmen, denn hier sind vermutlich noch die Organe drin.
  • Schneide die Haube zur Hälfte auf und ziehe den Organstrunk heraus.
  • Als nächstes entferne den Schnabel. Drücke dabei von hinten auf die Schnabelöffnung, wenn der Schnabel sich zeigt, schneide ihn ab.
  • Reinige den gesamten Nakji jetzt.
  • Dazu gib ihn in eine Schüssel und gib 1 EL Salz und 3 EL normales Mehl hinzu. Vermenge, mixe und drücke den Nakji mehrmals, denn das Salz und das Mehl sorgen dafür, dass der Geruch weg geht. Wenn du sicher bist, dass du ihn sehr gut gesäubert hast, wasche den Nakji, bis er wieder frei von allen Mehlspuren ist.
  • Schneide den Nakji jetzt ODER nach dem kurzen Kochvorgang. Ich habe das nach dem Kochvorgang gemacht. Jedenfalls musst du den Nakji für etwa 1 Minute in Wasser kochen. Schrecke ihn danach mit kaltem Wasser ab.
  • Hier ein optionaler Schritt: Kongnamul (=Sojabohnensprossen) passen hervorragend zu Nakji Bokkeum. Wenn du welche gekauft hast, koche diese separat für 2 Minuten. Wir machen daraus Kongnamul Muchim. Dazu habe ich auch ein extra Rezept auf unserem Blog. Wichtig ist, dass du etwa 100 ml vom Kongnamul Kochwasser beiseite stellst. Das kommt später anstatt normales Wasser in die Nakji Bokkeum Sauce!
  • Schneide nun das ganze Gemüse. Neben Zwiebeln eignen sich noch dünne Weißkohlstreifen, Chilischoten und Karottensticks. Nimm das, was du am meisten magst.

Sauce zubereiten

  • Starte nun mit der Sauce. Brate die geschnittene Lauchzwiebel, die Zwiebel und den fein gehacktem Knoblauch in etwas Öl für 1 Minute an. Gib danach Ganjang, Zucker, Gochugaru, Gochujang und das Wasser bzw. das Kongnamul-Wasser hinzu und köchle die Sauce etwas.
    3 EL Brauner Zucker, 3 EL Ganjang, 3 EL Gochugaru (koreanisches Chilipulver), 1 EL Gochujang (koreanische Chilipaste), 100 ml Wasser
  • Sobald etwas Wasser aus der Sauce verdampft ist, gib den Oktopus hinzu und brate alles bei starker Hitze für etwa 5 Minuten. 
  • Gib nun auch die restlichen Gemüse-Sorten hinzu (Chilischoten, Karotte, Weißkohl etc) und brate es für weitere 5 Minuten unter ständigen umrühren. FALLS die Sauce sozusagen anbrennt, gib einfach etwas mehr Wasser hinzu! Sowieso kannst du entscheiden ob du die Sauce eher etwas flüssiger haben willst oder fester. Mit Reis am Ende schmeckt die pure Sauce nämlich auch sehr gut 🙂
  • Zum Schluss gib noch etwa 1 TL Sesamöl hinzu und etwas Sesamsamen. Serviere nun alles mit Reis, Kimchi und Kongnamul Muchim 🙂
    1 TL Sesamöl
Schon ausprobiert?Ich freue mich auf deine Bewertung

Diese Beilagen passen zu Nakji Bokkeum

Nakji Bokkeum harmoniert perfekt mit Reis und mit Kongnamul, denn der Scharfe und eher salzige Geschmack dieses Gerichts wird durch Reis und den milden Geschmack von Kongnamul Muchim sehr gut ausgeglichen. Ein Geheimtipp: Wenn du Kongamul Muchim zubereitest, musst du die Sojabohnensprossen bekanntlich kurz kochen. Nutze von dem Kochwasser 100ml für Nakji Bokkeum, anstatt normales Wasser. Ich habe dir hier direkt mal unsere passenden Kongnamul Muchim Gerichte verlinkt.

 

Aber Vorsicht! Kongnamul sind keine Mungbohnensprossen!!

Kongnamul bekommst du eigentlich nur in koreanischen und evtl. chinesischen Supermärkten. Falls du den Unterschied zwischen Mungbohnensprossen und Sojabohnensprossen nicht kennst, lies dir bitte meinen passenden Erklärbeitrag durch 🙂

Oktopusse, Kraken und Tintenfische in Koreas Küche

Falls du indes mehr über Nakji und den auch zur Familie der Oktopusse gehörenden Ojingeo wissen möchtest, lies dir hier die passenden Beiträge durch. Denn es gibt schon große Unterschiede und der in Europa handelsübliche „Pulpo“ Oktopus eignet sich für Nakji Bokkeum leider nicht. Dieser eignet sich vielmehr für das koreanische Gericht Ojingeo Bokkeum.