Tteokbokki (떡볶이) ist ein koreanisches Streetfood Gericht, das aus scharf eingekochten Reiskuchen besteht. Die Schärfe kommt durch die würzige, auf Gochujang basierende Sauce und kann durch zusätzliche Zutaten geschmacklich erweitert werden. Als weitere grobe Zutaten empfehle ich für Tteokbokki Fischkuchen, hart gekochte Eier und Mozzarellakäse zum überträufeln.

tteokbokki-original

Tteokbokki - 떡볶이

Scharfer Reiskuchen
4.67 von 6 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Gerichttyp: Hauptgericht
Land & Region: Koreanisch
Schärfelevel: 2 von 3
Vegetarisch: wahlweise
Schwierigkeit: 2 von 5
Geschmack: 3 von 5
Portionen: 1
Kalorien: 400kcal

Zutaten

  • 150 g Tteok (Reiskuchen) gefroren oder gekühlt
  • 1 Scheibe (n) Fischkuchen
  • 1 ganze Frühlingszwiebel

Sauce

Optional

  • 1 beliebige Menge Käse (Mozzarella) Als Topping
  • 1 Stück Ei (gekocht) Ich empfehle die kleinen Wachteleier

Anleitungen

  • Bringe in einer Pfanne 200ml Wasser mit den (gefrorenen) Reiskuchen, Gochujang, der Soja Sauce und dem Zucker bei mittlerer Hitze zum köcheln und lasse es 5 Minuten danach kochen. Rühre das Ganze immer gut um, damit es nicht anbrennt!
  • Füge jetzt Gochugaru und die klein geschnittene Lauchzwiebeln hinzu. 
  • Schneide den Fischkuchen in mundgerechte Stücke. Dieser wird sich beim Kochen mit Flüssigkeit aufsaugen und an Volumen zunehmen. Lasse das Ganze nun mit dem Fischkuchen für weitere 10 Minuten bei geringer Hitze kochen. Rühre ständig um, die Anbrenngefahr ist hier sehr hoch. Die Zutaten kleben gerne in der Pfanne an und lassen das Abspülen zur Qual werden.
  • Schon ist das Ganze fertig. Serviere Tteokbokki nun auf einem Teller und träufle noch weitere sehr fein geschnittene Lauchzwiebeln und Sesamkörner oben drauf. Wahlweise gib hier auch Käse oben drauf 🙂

Video

Schon ausprobiert?Ich freue mich auf deine Bewertung

Südkorea und der Reiskuchen

In Südkorea ist Reiskuchen, genannt Tteok, eine weit verbreitete Speise. Tteok gibt es in jeder erdenklichen Form und wird süß, salzig und scharf zubereitet. Besonders beliebt ist das Streetfood „Tteokkbokki“, wobei Reiskuchen mit scharfer Sauce und Fischkuchen gebraten wird. Dieses Gericht ist eines von Koreas populärsten Street Food Gerichten und gewinnt auch über die Landesgrenzen hinweg immer mehr an Bedeutung. In Deutschland findest du Reiskuchen in asiatischen Supermärkten in der Gefrierabteilung. Er wird in langen Stäben, kurzen Stäben oder auch dünnen Plättchen angeboten. Frage einfach einen Mitarbeiter, dieser wird dir schnell weiter helfen können.

Besondere Konsistenz

Tteok hat eine ganz besondere und für viele Menschen ungewohnt weiche Konsistenz. Im Mund fühlt der Reiskuchen sich wie weicher Teig an. Also keine Sorge oder Ekel beim Essen von Tteokbokki, du musst dich nur an das Gefühl gewöhnen.

Wasser oder Brühe?

In der Küche Südkoreas bildet die Suppenbrühe Yuksu (육수) einen wichtigen Bestandteil vieler Gerichte. Sie besteht aus Wasser, Kelp und Mini Sardellen, die aufgekocht werden. Du kannst zusätzlich noch Pyogo-Beosot (Shiitke-Pilze, Zwiebeln, Knoblauch und andere Gwürze hinzufügen. Für dieses Gericht wird normalerweise Yuksu verwendet, aber ich bevorzuge Wasser, da es mir den Kochvorgang etwas erleichtert. Also falls du Yuksu hinzufügen möchtest (selbe Menge wie das Wasser) dann koche Yuksu auf und gib die Brühe hinzu.

Was ist Fischkuchen

Fischkuchen ist in Ost-Asien ein weit verbreitetes Produkt. Es besteht zu großen Teilen aus zerkleinertem und gepresstem Fisch. Mit Zusätzen wie Ei und Klebreismehl verbinden sich alle Zutaten. Fischkuchen findest du meistens im ost-asiatischen Supermarkt in der Tiefkühlabteilung. Sowohl in der japanischen als auch in der koreanischen Küche wird Fischkuchen, Fischbällchen oder andere gepresste Fischprodukte zum Kochen verwendet. Ein bekanntes jap. Gericht ist zum Beispiel die Fischsuppe „Oden“.